Rehasport

RehaVialisPlus e.V.

Ärzte verordnen budgetneutral 50 Gymnastikstunden und Patienten erhalten die Kostenübernahme von ihrer Krankenkasse Der RehaVitalisPlus e.V. und das Fitness- und Gesundheitszentrum „In´Motion Fitness Beucha“ haben gute Nachrichten für Menschen mit schmerzhaften Bewegungseinschränkungen: Seit Beginn 2016, besteht in den Räumlichkeiten des In´Motion Fitness, die Möglichkeit, im dort ansässigen Verein RehaVitalisPlus e.V., an ärztlich verordnetem Rehabilitationssport teilzunehmen. Wir haben hervorragende räumliche und gerätetechnische Vorausetzung und beraten den einzelnen Rehasportler individuell. Während der Rehasportmaßnahme wird der Rehasportler von unserem Team konsequent betreut und begleitet! Das Gymnastiktraining in Gruppen richtet sich an alle, die u.a. Probleme mit ihrem Stütz- und Bewegungsapparat haben, z.B. unter HWS- LWS- Syndrom, Arthrose, Bandscheibenvorfall, Muskuläre Dysbalance, usw. leiden. Das gemeinschaftliche Training fördert den Behandlungserfolg und verstärkt die Mobilität immens. Für Ärzte ist Rehabilitationssport ebenfalls eine interessante Ergänzung des eigenen Therapieangebotes. Viele Ärzte wollen Ihre Patienten motivieren, sich mehr zu bewegen und suchen deshalb nach Möglichkeiten Sport & Training zu verordnen. Die Möglichkeiten innerhalb des Budget, sind jedoch eingeschränkt. Rehabilitationssport dagegen, ist nicht budgetiert und kann somit beliebig vielen Patienten verordnet werden. Gerade in der heutigen Zeit, ist dieser Gesichtspunkt für viele Mediziner ein hochinteressanter Aspekt. Rehasport kann und darf von jedem niedergelassenem Arzt verordnet werden. Die Kosten für 50 Trainingseinheiten in einem Zeitraum von maximal 18 Monaten werden dabei von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Rehasport ist ein Gesundheitskurs für alle, die unter körperlichen Beschwerden leiden. Dies können beispielsweise Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Hüftschmerzen oder Gelenkschmerzen sein. Auch nach einem Bandscheibenvorfall kommt Rehasport in Betracht. Rehasport steht allen frei, die mit Unterstützung eines Gesundheitskurses ihre Schmerzen lindern wollen.

Der Rehasport kann jedem helfen, der akute Rückenschmerzen (auch Bandscheibenvorfall), Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Gelenkschmerzen, usw. hat. Nach einer medizinischen Reha oder Physiotherapie kann die Behandlung mit Rehasport fortgesetzt werden, um weiterhin Schmerzen zu lindern und vorzubeugen.

Beim Rehasport handelt es sich um 50 Gymnastikstunden unter fachlicher Leitung. Sie trainieren in einer Gruppe mit bis zu 15 Personen in einem Kursraum. Die Übungsstunde dauert 45 Minuten und beinhaltet Gymnastikübungen mit Kleingeräten, wie z.B. einer Faszienrolle, einem Gymnastikball oder Pilatesbällen.

Voraussetzung ist eine Verordnung vom behandelnden Arzt.

Die Kosten für den Rehasport werden zu 100% von der Krankenkasse bezahlt.

Grundsätzlich ist die Verordnung von Rehabilitationssport zeitlich begrenzt: Regelfall 50 Übungseinheiten (Richtwert) innerhalb von 18 Monaten. Bei einer Bewilligung von weniger als 50 ÜE ist der vorgenannte Zeitraum angemessen zu verkürzen, um die Zielsetzung des Rehabilitationssports zu erreichen.

Sie finden uns im Gesundheits- & Fitnesszentrum Beucha
In`Motion Fitness
Lange Stücken 5
04824 Beucha – Brandis

Ja, ich möchte am Rehasport teilnehmen.

Wer am Rehasport interessiert ist und weitere Informationen erhalten möchte, wendet sich an uns oder an seinen behandelnden Arzt.

Die Betreuung macht den Unterschied

Hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht

In`Motion Fitness

Lange Stücken 5
04824 Beucha – Brandis

In`Motion Fitness Copyright ©2019
Developed by e7n Systemhaus GmbH & Co. KG

OBEN
X